Narrenvolk mit Galavorstellung

  • Drucken

12. Auflage der Karnevalsgala am 19.02.2011 unterstützt Aufbau von Bockwindmühle

12. Jenaer KarnevalsgalaWas für den Rheinländer sein Rosenmontagsumzug, ist für die Jenaer Narren die Karnevalsgala. Hinter diesem Namen verbirgt sich nicht nur der gemeinnützige Verein, sondern auch die größte Karnevalsvereanstaltung der Stadt. Als Funkengarde der Jenaer Karnevalsgala haben unsere Tänzerinnen und Tänzer an diesem Abend alle "Füße" voll zu tun.

An sieben Programpunkten, des mehr als dreistündigen Programmes, waren Akteure des KVR beteiligt. Die Dance-Kids hatten Ihre verpoppte Version des Titel: "Ich war noch niemals in New York" mitgebracht. Von dort über Rio und Tokio kam das Flugpersonal angeflogen. Die Funken genossen die Freiheit "Über den Wolken". Keine Startbahn benötigen die Engel. "Ich gehör' noch immer dir. Denn sonst wär' ich jetzt nicht hier. Unsre Engel Fliegen ..." heißt es in dem wunderschönen Lied von Nino de Angelo. Das sollte zum Motto der Faschingsparty werden. In buntes und weißes Licht getaucht, mit wunderschönen Kostümen, waren sowohl das höllische Bodenpersonal, wie auch die himmlischen Flieger der Hingucker des Abends. Für alle (Not)Fälle hatte der KVR  Petrus und seinen besten Mitarbeiter, Artur den Engel mitgebracht. Natürlich hatte Jessi auch wieder einen Platz im Programm. Das Publikum wartete bereits auf den traditionellen Titel: "Am Rosenmontag bin ich geboren". Gemeinsam mit den Background-Tänzern des Tanzstudio P70 gab es vorher noch den Rockn-Roll-Titel: "Tutti Frutti" (ohne Länderpunkte). Nicht vergessen werden darf an dieser Stelle, die Premiere des Showtanzes "Boyfriend". Dem Publikum hat es gefallen und allen Mitwirkenden auch.

mehr Infos