Premiere geglückt

Die Rahmenbedingungen stimmten! Keine Maus hätte noch Platz gefunden im Saal des Tanzstudio P70. Die Nachfrage war so groß, dass extra zusätzliche Stühle besorgt werden mussten. Da sich die Tanzfläche zum ersten Mal  auf der vor der Straßen abgewandten Fensterseite befand, gab es den zusätzlichen Platz für das Publikum. Gleichzeitig verkürzte sich der Weg für die Akteure. Der Start war sehr traditionell: Die jüngsten sangen das berühmte Lied von Hänsel und Gretel. Dannach wechselten sich Hip-Hop-Nummern mit klassischen Titeln ab. Der Schwerpunkt lag in diesem Jahr eindeutig beim Tanz. Die Dialoge waren gut dosiert und auf das wesentliche beschränkt.

Sowohl die Märchenfreunde als auch die Fans des niveauvollen Tanzes kamen voll auf ihre Kosten. Susi hatte um das Skelett der Gebrüder Grimm eine farbenfrohe Geschichte, mit vielen neuen Gesichtern entwickelt. Besonders der Fuchs überzeugte durch Präsenz und Qualität. Die Hauptrollen waren mit Jasmin und Justin gut besetzt. Marci brillierte als Hexe sowohl tänzerisch, als auch komödiantisch. Die fleißige Arbeit aller Auftrittsgruppen zahlte sich aus. Das Publikum war begeistert. Jetzt geht das Ensemble auf große Weihnachtstour. Das nächste Mal ist die Show am 1. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt zu erleben.

 

Zusätzliche Informationen